Betreuungsstellen - Sonderprojekte

Mutter-Kind Betreuung

QuoVadis-Jugendhilfeprojekte bietet Mädchen und jungen Frauen, die schwanger sind oder bereits ein Kind haben, Lebensräume in indi vidualpädagogischer Betreuung. Das Angebot gilt für die jenigen, die in dieser Situation große persönliche Schwierigkeiten haben, nicht bei ihrer Familie oder Partnern leben können oder wollen und Unterstützung benötigen. Zur Vorbereitung auf die Lebenswirklichkeit wohnen die werdenden und jungen Mütter — entinstitutionalisiert — in eigenen Wohnungen oder Wohngemeinschaften. Die Mitarbeiter leben wohn ungsnah. Sie können somit jederzeit den Bedürfnissen und Erfordernissen, die sich aus der Situation ergeben, nachkommen.
Im Vordergrund unserer Arbeit steht immer die indivi duelle psychosoziale Situation der Einzelnen, an der sich unsere Begleitung in diesem neuen Lebensab schnitt orientiert und aus der sich die vielfältigen Handlungsebenen ableiten.

Leistungskurzbeschreibung

  • Personelle Stabilität durch konstant bleibende Fachkräfte
  • Aufbau, Integration und Stabilität eines eigenen sozialen Umfeldes
  • Unterstützung der Abläufe des täglichen Lebens und deren Organisation
  • Begleitung der Auseinandersetzung mit neuen Rollen, Erwartungen und Ängsten
  • Unterstützung der Kontakte zu Familie und Partner, Begleitung notwendiger Entscheidungsfindung zum Wohle von Mutter und Kind
  • Information und Begleitung durch die Schwangerschaft
  • Begleitung der Versorgung und Förderung des Kindes, Stärkung der Erziehungskompetenz
  • Hilfe und Begleitung in medizinischen, finanziellen und rechtlichen Belangen
  • interdisziplinäre Zusammenarbeit mit dem Geburtshaus Wuppertal, Beratungsstellen und Tagesmüttern
  • Kontakte zu Treffpunkten und Gruppen für junge Mütter in ähnlicher Lebenssituation
  • externe Hilfs- und Therapieangebote
  • Unterstützung bei Schulabschlüssen, Berufsfindung und Arbeitsplatzsuche
  • individuelle Förder- und Entwicklungspläne
  • Möglichkeit der Nachbetreuung

Ziel ist es, die jungen Frauen für ein Leben mit ihrem Kind zu verselbständigen und mit einer positiven Zukunftsperspektive zu entlassen.